SV Faßmannsreuth – VfB Moschendorf 4:1 (2:0)

SpVgg Faßmannsreuth: Merz, Jehnes, Fuchs, Pelz, Gündüz, Winterling, Franz, Köllner, Adolph, Hornfischer, Ullmann / Döhnel Andr., Albrecht (54.), Bohs (62.), Saygili (74.)
VfB Moschendorf: Orlov, Flügerl, Soghomonyan, Seibel, Schäfer, Eberdt, Gneidin, Monsch Vik., Junger, Buder, Weinbender / Zebisch, Ritter, Camera, Müller (46.), Gebhardt (60.)
Tore: 1:0 Adolph (26.), 2:0 Köllner (34.), 3:0 Gündüz (48.), 3:1 Junger (66.), 4:1 Gündüz (84.)
Gelbe Karten: Franz (70.) / Monsch Vik. (77.), Buder (82.), Seibel (83.)
Zuschauer: 50 | Schiedsrichter: Daniel Schreiner (1. FC Waldstein)

Mit einer sehr tief stehenden Formation versuchte die Moschendorfer Mannschaft, den Gastgebern das Leben schwer zu machen. Dessen ungeachtet zeigte Faßmannsreuth einen konzentrierten und geduldigen Spielaufbau, der durch einen Doppelschlag innerhalb von acht Minuten belohnt wurde. Mit dem dritten Treffer kurz nach Wiederanpfiff schien die Entscheidung gefallen zu sein. Doch wie aus dem Nichts erzielten die Gäste mit ihrer ersten Chance den Anschlusstreffer. Der Tabellenführer zeigte sich davon aber unbeeindruckt und feierte dem entsprechend einen hochverdienten Sieg.


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.