Archiv für ‘2018/19 – Kreisklasse Hof’

SV Faßmannsreuth – ESV Hof 8:0 (4:0)

SpVgg Faßmannsreuth: Krieglstein, Tuma, Fuchs, Pelz, Bohs, Albrecht, Franz, Gündüz, Köllner, Adolph, Ullmann / Lorenz, Saygili, Rogler D. (46.), Rodriguez Gutier (66.), Hornfischer (38.)
ESV Hof: Zorlu Er. I., Dick, Sivrikaya, Sürmeli, Ocak I., Zorlu, Yüksel, Daffeh, Ekmekci O., Okoh, Cingöz / Akyildiz, Kanat, Gecgel (47.), Karakoc (87.)
Tore: 1:0 Köllner (14.), 2:0 Adolph (22.), 3:0 Gündüz (31.), 4:0 Adolph (42.), 5:0 Hornfischer (53.), 6:0 Adolph (57.), 7:0 Hornfischer (75.), 8:0 Hornfischer, Foulelfmeter (89.)
Gelbe Karten: – / Okoh (11.), Sürmeli (90.)
Zuschauer: 55 | Schiedsrichter: Ulrich Thümling (SV 05 Froschbachtal)

Die Heimelf begann von Anfang an konzentriert, zweikampfstark und ballsicher. Zielstrebig und konsequent rollte Angriff auf Angriff auf das Gästetor und die Chancen wurden konsequent verwertet. Außer ein paar wenigen Entlastungsangriffen hatten die Gäste wenig entgegenzusetzen, so dass die 4:0-Halbzeitführung für die Hausherren völlig in Ordnung ging. Nach Wiederanpfiff bot sich den Zuschauern das gleiche Bild und Faßmannsreuth ließ keinen Zweifel aufkommen, den Heimsieg einzufahren. Die Gäste ergaben sich ihrem Schicksal. Die Heimelf schraubte das Ergebnis nach oben und gewann auch in dieser Höhe verdient.

SV Faßmannsreuth – FC Trogen II 2:3 (2:2)

SpVgg Faßmannsreuth: Krieglstein, Jehnes, Pelz, Fuchs, Bohs, Gündüz, Köllner, Franz, Ullmann, Adolph, Hornfischer / Schmidt V., Albrecht, Kempf, Tuma (80.), Döhnel Andr. (70.), Saygili (80.)
1. FC Trogen 2: Erhardt, Genes, Lindner, Heinl, Tsoungui Josep., Wunderlich, Korpilla, Richter, Rietsch, Okraffka Sen I., Rönsch M. / Böhm, Vollert, Tonndorf, Gedler (80.)
Tore: 1:0 Köllner (13.), 2:0 Köllner (21.), 2:1 Korpilla, Foulelfmeter (34.), 2:2 Okraffka Sen I. (42.), 2:3 Okraffka Sen I. (51.)
Gelbe Karten: Bohs (71.), Hornfischer (76.) / Tsoungui Josep. (22.), Wunderlich (44.), Rönsch M. (61.), Lindner (70.) | Gelb-rote Karten: – / Wunderlich (61.)
Zuschauer: 60 | Schiedsrichter: Gerd Hildner (FC Frankenwald)

Von Beginn an entwickelte sich ein gutes Kreisklassenspiel und beide Mannschaften gingen couragiert zur Sache. Faßmannsreuth nutzte die sich bietenden Chancen konsequent und ging verdient 2:0 in Führung. Durch einen Foulelfmeter und ein „Abstaubertor“ glichen die Gäste noch vor der Halbzeit aus. In der zweiten Hälfte bot sich den Zuschauern das gleiche Bild und beide Mannschaften schenkten sich nichts. Ein Freistoß der Gäste fand den Weg durch den Strafraum ins Tor, was die überraschende Trogener Führung bedeutete. Faßmannsreuth wiederum drängte auf den Ausgleich. Dieser blieb der Heimelf jedoch verwehrt, da Trogen die schmeichelhafte Führung mit einer starken Abwehrleistung clever über die Zeit brachte.

ZV Feilitzsch – SV Faßmannsreuth 4:2 (2:1)

ZV Feilitzsch: Söllner, Meier, Paul A., Hollunder, Joost, Kieweg, Neumann P., Mäusbacher D., Kieweg F., Finke, Schwiersch / Schneider R. (67.), Öztürk (77.), Paul M. (84.)
SpVgg Faßmannsreuth: Schmidt V., Fuchs, Jehnes, Bohs, Sörgel, Gündüz, Adolph, Winterling, Ullmann, Franz, Hornfischer / Döhnel Andr. (42.), Köllner (77.), Saygili (81.), Krieglstein, Pelz, Albrecht
Tore: 0:1 Franz (12.), 1:1/2:1/3:1 Schwierisch (15./25./80.), 3:2 Hornfischer (86.), 4:2 Öztürk (88.)
Gelbe Karten: Kieweg (75.), Neumann P. (76.) / Gündüz (31.), Ullmann (55.), Fuchs (88.) | Gelb-Rote Karten: – / Gündüz (61.)
Zuschauer: 100 | Schiedsrichter: Eren Hüseyin (SpVgg Bayern Hof)

SV Faßmannsreuth – SG Zedtwitz 7:3 (2:3)

SpVgg Faßmannsreuth: Schmidt V., Jehnes, Fuchs, Bohs, Sörgel, Albrecht, Gündüz, Winterling, Ullmann, Adolph, Hornfischer / Krieglstein, Pelz, Franz, Rogler D. (79.), Döhnel Andr. (73.), Saygili (66.)
SG Zedtwitz: Aicheler, Duca G., Winkler, Knörnschild D., Schwieder P., Arsene A. I., Ghiorcuta, Tutolici, Isikoglu, Corodianu, Danila / Bicioc, Abdi
Tore: 1:0 Albrecht (16.), 1:1 Corodianu (24.), 1:2 Corodianu (33.), 1:3 Corodianu (44.), 2:3 Sörgel (45.), 3:3 Sörgel, Foulelfmeter (50.), 4:3 Adolph (69.), 5:3 Adolph (79.), 6:3 Hornfischer (86.), 7:3 Adolph (89.)
Gelbe Karten: – / Duca G. (19.), Isikoglu (49.), Knörnschild D. (49.), Danila (51.), Ghiorcuta (51.) | Gelb-rote Karten: – / Knörnschild D. (49.), Danila (51.)
Zuschauer: 50 | Schiedsrichter: Bastian Schreiner (ASV Stockenroth)

Die Heimelf erspielte sich leichte Vorteile, sodass die Führung durch Albrecht verdient war. Mit zunehmendem Schneefall hatten beide Schwierigkeiten. Davon profitierte der Gast und ging 3:1 in Führung. Noch vor der Halbzeit gelang Sörgel der Anschlusstreffer. Nach dem Seitenwechsel verwandelte Sörgel einen Elfmeter zum Ausgleich. Im weiteren Verlauf schwächten sich die Gäste, sodass Faßmannsreuth in Überzahl noch einen ungefährdeten Sieg errang.

FSV Unterkotzau – SV Faßmannsreuth 2:2 (2:2)

FSV Unterkotzau: Gärtner, Müller, Wolfrum K., Kemnitzer, Bär D., Seith, Heinrich M., Linke, Knieling, Alzubi, Babelli / Schurrer I., Omobulwa, Wunderlich D., Seith, Werner (68.), Olejniczak (88.)
SpVgg Faßmannsreuth: Schmidt V., Jehnes, Pelz, Fuchs, Bohs, Albrecht, Gündüz, Winterling, Ullmann, Adolph, Hornfischer, Köllner (59.), Döhnel Andr. (61.), Saygili (76.)
Tore: 0:1 Adolph (31.), 1:1 Heinrich M. (33.), 1:2 Gündüz (39.), 2:2 Bär D. (44.)
Gelbe Karten: Linke (10.), Babelli (20.), Bär D. (54.), Alzubi (76.) / Gündüz (72.), Bohs (76.) | Gelb-rote Karten: Alzubi (85.), Linke (90.) / -
Zuschauer: 75 | Schiedsrichter: Carlos Wierer ((SG) SSV Warmensteinach)

SV Faßmannreuth – SpVgg Oberkotzau II 5:1 (3:0)

SpVgg Faßmannsreuth: Schmidt V., Jehnes, Fuchs, Pelz, Rogler D., Albrecht, Gündüz, Winterling, Adolph, Hornfischer, Ullmann / Krieglstein, Kempf, Köllner (62.), Döhnel Andr. (79.), Saygili (72.)
SpVgg Oberkotzau 2: Krauß, Rausch, Ehrhardt, Buechel, Fröhlich C., Reichel, Kuttler To., Ott, Geissler, Bischofsberger, Dörre / Mohammadi, Zapf D., Strobel, Hofmann (58.), Augenstein (79.), Zeitler (58.)
Tore: 1:0 Adolph (6.), 2:0 Albrecht (41.), 3:0 Gündüz (42.), 4:0 Adolph (55.), 5:0 Saygili (74.), 5:1 Zeitler (87.)
Zuschauer: 80 | Schiedsrichter: Sebastian Weber (FC Frankenwald)

Die Heimelf übernahm ab der ersten Spielminute das Kommando und setzte die Gäste unter Druck. Oberkotzau versuchte sich mit Kontern zu befreien, diese liefen allerdings häufig ins Leere. Das Führungstor resultierte aus einer feinen Einzelleistung von Adolph. Faßmannsreuth verwaltete gekonnt, setzte die Gäste weiterhin unter Druck und erhöhte so auf einen ungefährdeten Endstand. Aus der homogenen Heimelf ragte Antreiber Winterling und die beiden Youngster Jehnes und Torhüter Schmidt heraus.

SV Faßmannsreuth – BSC Tauperlitz 3:1 (1:0)

SpVgg Faßmannsreuth: Schmidt V., Fuchs, Jehnes, Bohs, Sörgel, Albrecht, Gündüz, Adolph, Winterling, Ullmann, Hornfischer / Pelz (76.), Rogler D. (86.), Saygili (83.), Krieglstein, Döhnel Andr.
BSC Tauperlitz: Heidler, Hacker, Forndran M., Höll M., Busch, Rauh, Paschos, Cucek, Küffner, Micklisch, Friedrich / Komm (79.), Müller (34.), Morgeneier (69.)
Tore: 1:0 Gündüz Kadir (10.), 2:0 Hornfischer Kevin (64.), 3:0 Hornfischer Kevin (76.), 3:1 Rauh Ricardo (82.)
Gelbe Karten: Winterling (67.), Fuchs (72.), Bohs (84.) / Müller (57.), Küffner (60.), Forndran M. (89.), Morgeneier (90.+1)
Zuschauer: 150 | Schiedsrichter: Martin Strobel (FC Wüstenselbitz)

Von Beginn an entwickelte sich ein Spitzenspiel, das seinen Namen alle Ehre machte. Die Hausherren begannen konzentriert und traten zweikampfstark und ballsicher auf. Tauperlitz hielt dagegen, hatte aber des Öfteren seine Mühe, den Spielfluß der Heimelf entscheidend zu stören. So war die 1:0-Führung zur Halbzeit durch eine feine Einzelleistung von Gündüz völlig verdient. In der zweiten Halbzeit verlagerte sich das Spielgeschehen überwiegend ins Mittelfeld. Dennoch ergaben sich auf beiden Seiten Torchancen, welche aber nur von den Hausherren in Tore umgemünzt wurden. So war es Hornfischer vorbehalten, seine Mannschaft mit zwei sehenswerten Treffern 3:0 in Führung zu bringen. Der Anschluss der Gäste fiel zu spät, um dem Spiel noch eine entscheidende Wende zu geben. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung ging der Sieg der Faßmannsreuther, welcher die Herbstmeisterschaft bedeutet, völlig in Ordnung.

FC Türk Hof – SV Faßmannsreuth 1:1 (0:0)

FC Türk Hof: Bayramoglu, Mbayed, Özciftci, Ödemis, Tat, Hopf, Ekici, Ceylan, Karapinar Sel., Bilgin, Karapinar / Konak E., Yildiz (55.), Demirhan (55.), Mehderoglu (72.)
SpVgg Faßmannsreuth: Krieglstein, Jehnes, Pelz, Fuchs, Bohs, Gündüz, Köllner, Winterling, Ullmann, Adolph, Hornfischer / Lorenz, Albrecht (13.), Döhnel Andr. (63.), Saygili (85.)
Tore: 0:1 Fuchs (72.), 1:1 Özciftci (90.)
Gelbe Karten: – / Albrecht (65.), Gündüz (90.)
Zuschauer: 30 | Schiedsrichter: Burak Kilinc (VfB Hof/Moschendorf)

SV Faßmannsreuth – ATS Hof /West II 5:0 (0:0)

SpVgg Faßmannsreuth: Schmidt V., Fuchs, Bohs, Albrecht, Gündüz, Winterling, Köllner, Saygili, Adolph, Hornfischer, Ullmann / Lorenz, Jehnes (65.), Pelz (46.), Döhnel Andr. (72.)
ATS Hof/West 2: van Bruck, Steglich, Liefke Dany., Knaus, Sarman, Olischer, Tulgar Tü., Shala, Onuoha Emmanuel ., Kulak, Khalife Ali. / Roider, Akdag T., Kroener (66.)
Tore: 1:0 Adolph (50.), 2:0 Adolph (59.), 3:0 Döhnel Andr. (72.), 4:0 Adolph (76.), 5:0 Döhnel Andr. (80.)
Gelbe Karten: – / Kulak (44.)
Zuschauer: 60 | Schiedsrichter: Rolf Gossrau (TSG Schlegelhof)

Die Hausherren begannen konzentriert und setzten die Gäste unter Druck ohne sich jedoch zwingende Torchancen zu erarbeiten. Mit zunehmender Spieldauer kamen die Gäste besser in die Partie und hatten auch die besseren Chancen, die aber vom jungen Torhüter Schmidt mit Glanzparaden vereitelt wurden. In der 2. Halbzeit besann sich die Heimmannschaft auf ihre spielerischen Qualitäten und ließ den Gegner nicht mehr zum Zug kommen. Winterling als Antreiber und ein gut aufgelegter Adolph, dreimaliger Torschütze, waren die Garanten für den verdienten Sieg.

SG Regnitzlosau II – SV Faßmannsreuth 1:1 (1:0)

SG Regnitzlosau 2: Lehmann, Koch, Wonsack, Stoye, Hopperdietzel, Meyer, Schröder, Zeh, Kaiser S., Tröger N., Künzel / Timm (36.), Tuffentsammer (46.)
SV Faßmannsreuth: Merz, Jehnes, Rogler D., Ullmann, Fuchs, Albrecht, Döhnel, Gündüz, Adolph, Winterling, Hornfischer / Lorenz, Rodriguez Gutierrez, Saygili (72.), Köllner (56.)
Tore: 1:0 Koch (21.), 1:1 Adolph (85.)
Gelbe Karten: Adolph (76.) / Hopperdiezel (86.), Tröger (88.) | Gelb-Rote Karten: Tröger (89.)
Zuschauer: 60 | Schiedsrichter: Joshua Viehrig