Archiv für ‘2018/19 – Kreisklasse Hof’

SV Faßmannreuth – SpVgg Oberkotzau II 5:1 (3:0)

SpVgg Faßmannsreuth: Schmidt V., Jehnes, Fuchs, Pelz, Rogler D., Albrecht, Gündüz, Winterling, Adolph, Hornfischer, Ullmann / Krieglstein, Kempf, Köllner (62.), Döhnel Andr. (79.), Saygili (72.)
SpVgg Oberkotzau 2: Krauß, Rausch, Ehrhardt, Buechel, Fröhlich C., Reichel, Kuttler To., Ott, Geissler, Bischofsberger, Dörre / Mohammadi, Zapf D., Strobel, Hofmann (58.), Augenstein (79.), Zeitler (58.)
Tore: 1:0 Adolph (6.), 2:0 Albrecht (41.), 3:0 Gündüz (42.), 4:0 Adolph (55.), 5:0 Saygili (74.), 5:1 Zeitler (87.)
Zuschauer: 80 | Schiedsrichter: Sebastian Weber (FC Frankenwald)

Die Heimelf übernahm ab der ersten Spielminute das Kommando und setzte die Gäste unter Druck. Oberkotzau versuchte sich mit Kontern zu befreien, diese liefen allerdings häufig ins Leere. Das Führungstor resultierte aus einer feinen Einzelleistung von Adolph. Faßmannsreuth verwaltete gekonnt, setzte die Gäste weiterhin unter Druck und erhöhte so auf einen ungefährdeten Endstand. Aus der homogenen Heimelf ragte Antreiber Winterling und die beiden Youngster Jehnes und Torhüter Schmidt heraus.

SV Faßmannsreuth – BSC Tauperlitz 3:1 (1:0)

SpVgg Faßmannsreuth: Schmidt V., Fuchs, Jehnes, Bohs, Sörgel, Albrecht, Gündüz, Adolph, Winterling, Ullmann, Hornfischer / Pelz (76.), Rogler D. (86.), Saygili (83.), Krieglstein, Döhnel Andr.
BSC Tauperlitz: Heidler, Hacker, Forndran M., Höll M., Busch, Rauh, Paschos, Cucek, Küffner, Micklisch, Friedrich / Komm (79.), Müller (34.), Morgeneier (69.)
Tore: 1:0 Gündüz Kadir (10.), 2:0 Hornfischer Kevin (64.), 3:0 Hornfischer Kevin (76.), 3:1 Rauh Ricardo (82.)
Gelbe Karten: Winterling (67.), Fuchs (72.), Bohs (84.) / Müller (57.), Küffner (60.), Forndran M. (89.), Morgeneier (90.+1)
Zuschauer: 150 | Schiedsrichter: Martin Strobel (FC Wüstenselbitz)

Von Beginn an entwickelte sich ein Spitzenspiel, das seinen Namen alle Ehre machte. Die Hausherren begannen konzentriert und traten zweikampfstark und ballsicher auf. Tauperlitz hielt dagegen, hatte aber des Öfteren seine Mühe, den Spielfluß der Heimelf entscheidend zu stören. So war die 1:0-Führung zur Halbzeit durch eine feine Einzelleistung von Gündüz völlig verdient. In der zweiten Halbzeit verlagerte sich das Spielgeschehen überwiegend ins Mittelfeld. Dennoch ergaben sich auf beiden Seiten Torchancen, welche aber nur von den Hausherren in Tore umgemünzt wurden. So war es Hornfischer vorbehalten, seine Mannschaft mit zwei sehenswerten Treffern 3:0 in Führung zu bringen. Der Anschluss der Gäste fiel zu spät, um dem Spiel noch eine entscheidende Wende zu geben. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung ging der Sieg der Faßmannsreuther, welcher die Herbstmeisterschaft bedeutet, völlig in Ordnung.

FC Türk Hof – SV Faßmannsreuth 1:1 (0:0)

FC Türk Hof: Bayramoglu, Mbayed, Özciftci, Ödemis, Tat, Hopf, Ekici, Ceylan, Karapinar Sel., Bilgin, Karapinar / Konak E., Yildiz (55.), Demirhan (55.), Mehderoglu (72.)
SpVgg Faßmannsreuth: Krieglstein, Jehnes, Pelz, Fuchs, Bohs, Gündüz, Köllner, Winterling, Ullmann, Adolph, Hornfischer / Lorenz, Albrecht (13.), Döhnel Andr. (63.), Saygili (85.)
Tore: 0:1 Fuchs (72.), 1:1 Özciftci (90.)
Gelbe Karten: – / Albrecht (65.), Gündüz (90.)
Zuschauer: 30 | Schiedsrichter: Burak Kilinc (VfB Hof/Moschendorf)

SV Faßmannsreuth – ATS Hof /West II 5:0 (0:0)

SpVgg Faßmannsreuth: Schmidt V., Fuchs, Bohs, Albrecht, Gündüz, Winterling, Köllner, Saygili, Adolph, Hornfischer, Ullmann / Lorenz, Jehnes (65.), Pelz (46.), Döhnel Andr. (72.)
ATS Hof/West 2: van Bruck, Steglich, Liefke Dany., Knaus, Sarman, Olischer, Tulgar Tü., Shala, Onuoha Emmanuel ., Kulak, Khalife Ali. / Roider, Akdag T., Kroener (66.)
Tore: 1:0 Adolph (50.), 2:0 Adolph (59.), 3:0 Döhnel Andr. (72.), 4:0 Adolph (76.), 5:0 Döhnel Andr. (80.)
Gelbe Karten: – / Kulak (44.)
Zuschauer: 60 | Schiedsrichter: Rolf Gossrau (TSG Schlegelhof)

Die Hausherren begannen konzentriert und setzten die Gäste unter Druck ohne sich jedoch zwingende Torchancen zu erarbeiten. Mit zunehmender Spieldauer kamen die Gäste besser in die Partie und hatten auch die besseren Chancen, die aber vom jungen Torhüter Schmidt mit Glanzparaden vereitelt wurden. In der 2. Halbzeit besann sich die Heimmannschaft auf ihre spielerischen Qualitäten und ließ den Gegner nicht mehr zum Zug kommen. Winterling als Antreiber und ein gut aufgelegter Adolph, dreimaliger Torschütze, waren die Garanten für den verdienten Sieg.

SG Regnitzlosau II – SV Faßmannsreuth 1:1 (1:0)

SG Regnitzlosau 2: Lehmann, Koch, Wonsack, Stoye, Hopperdietzel, Meyer, Schröder, Zeh, Kaiser S., Tröger N., Künzel / Timm (36.), Tuffentsammer (46.)
SV Faßmannsreuth: Merz, Jehnes, Rogler D., Ullmann, Fuchs, Albrecht, Döhnel, Gündüz, Adolph, Winterling, Hornfischer / Lorenz, Rodriguez Gutierrez, Saygili (72.), Köllner (56.)
Tore: 1:0 Koch (21.), 1:1 Adolph (85.)
Gelbe Karten: Adolph (76.) / Hopperdiezel (86.), Tröger (88.) | Gelb-Rote Karten: Tröger (89.)
Zuschauer: 60 | Schiedsrichter: Joshua Viehrig

SV Faßmannsreuth – FC Rehau II 1:4 (0:3)

SpVgg Faßmannsreuth: Merz, Jehnes, Fuchs, Albrecht, Gündüz, Winterling, Bohs, Köllner, Adolph, Hornfischer, Ullmann / Schmidt V., Pelz, Döhnel Andr. (58.), Saygili (58.)
FC Rehau 2: Karnitzschky, Hertel, Steinmetz, Peschek J., Peschek C., Pöhlmann, Zahirovic, Tac, Gebauer, Rödel, Gross A. / Bauer, Schödel N. (46.), Steiner N. (80.), Eiswert (14.)
Tore: 0:1 Tac (15.), 0:2 Gross A. (17.), 0:3 Steinmetz (34.), 1:3 Hornfischer, Foulelfmeter (60.), 1:4 Steinmetz (64.)
Gelbe Karten: Fuchs (52.) / Gross A. (48.), Peschek C. (60.)
Zuschauer: 150 | Schiedsrichter: Klaus Helgert (SV Mitterteich)

Faßmannsreuth begann couragiert und versuchte an den Leistungen der letzten Spiele anzuknüpfen. Ein Freistoß brachte völlig überraschend das 1:0 für den FC Rehau II. Die Heimelf geriet dadurch völlig aus dem Konzept und ließ sich von den nun aggressiveren und zweikampfstärkeren Gästen den Schneid abkaufen, wodurch Rehau bis zur Pause noch auf 3:0 erhöhen konnte. In der zweiten Hälfte kam die Heimmannschaft besser ins Spiel, doch die kompakte Abwehr der Gäste ließ außer dem Anschlusstreffer durch einen Elfmeter nichts mehr zu. Nach einem Konter gelang den Gäste der 4:1-Endstand, welcher völlig in Ordnung ging.

SV Faßmannsreuth – SG Gattendorf 3:1 (2:0)

SpVgg Faßmannsreuth: Merz, Albrecht, Winterling, Fuchs, Bohs, Gündüz, Adolph, Ullmann, Franz, Köllner, Hornfischer / Lorenz, Rogler D., Saygili, Jehnes (23.), Pelz (90.+2), Döhnel Andr. (75.)
SG Gattendorf: Thierauf, Müller, Hanisch, Müller Mat., Müller Christoph., Degenkolb, Strößenreuther, Stock, Ehrlein, Simacek H., Simacek F. / Gebhardt, Kuttkowski, Deeg, Rohn (75.)
Tore: 1:0 Köllner (3., Adolph), 2:0 Bohs (31., Adolph), 2:1 Ehrlein (69.), 3:1 Hornfischer (83., Ullmann)
Gelbe Karten: Winterling – Foulspiel (44.), Köllner – Foulspiel (45.+1), Hornfischer – Foulspiel (66.) / Ehrlein – Foulspiel (24.), Müller Mat. – Foulspiel (45.), Simacek H. – Foulspiel (45.+5), Simacek F. – Meckern (87.) | Gelb-rote Karten: – / Simacek F. – Ball-Wegschlagen (87.)
Zuschauer: 100 | Schiedsrichter: Ayhan Özdemir (SG Gösmes/Walberngrün)

Faßmannsreuth begann konzentriert und ging bereits in der 2 min durch Köllner mit einem schön herausgespielten Tor in Führung. Mit der Führung im Rücken spielten die Gastgeber aus einer sicheren Abwehr heraus nach vorne und setzten die Gästeabwehr des Öfteren unter Druck. Nach dem 2:0 der Gastgeber durch Bohs wurde die Partie etwas hektischer und die Gäste erspielten sich mehr Ballbesitz. Nach der Halbzeit zog sich Faßmannsreuth etwas zurück und hatte dennoch die Partie unter Kontrolle. Nach dem Anschlußtreffer drängten die Gäste kamen aber zu keinem zwingenden Abschluss mehr. Faßmannsreuth kontrollierte weiterhin das Spiel und stellte mit einem Konter durch Hornfischer den verdienten Endstand her.

ESV Hof – SV Faßmannsreuth 0:7 (0:2)

ESV Hof: Akyildiz, Kanat, Boz, Ince Emre, Yüksel, Erbay, Özay Yasin, Daffeh, Balci, Ekmekci O., Ünal / Özcan, Okoh (59.), Karakoc (59.)
SpVgg Faßmannsreuth: Merz, Jehnes, Fuchs, Bohs, Albrecht, Franz, Gündüz, Winterling, Ullmann, Adolph, Hornfischer / Döhnel Andr., Pelz (83.), Köllner (62.), Saygili (74.)
Tore: 0:1 Hornfischer (4.), 0:2 Adolph (17.), 0:3 Albrecht (52.), 0:4 Adolph (55.), 0:5 Albrecht (59.), 0:6 Eigentor (84.), 0:7 Albrecht (90.)
Gelbe Karten: Daffeh (35.), Özay Yasin (87.) / Bohs (73.), Winterling (81.)
Zuschauer: 50 | Schiedsrichter: Gunter Ernst (FC Saaletal Berg )

SV Faßmannsreuth – VfB Moschendorf 4:1 (2:0)

SpVgg Faßmannsreuth: Merz, Jehnes, Fuchs, Pelz, Gündüz, Winterling, Franz, Köllner, Adolph, Hornfischer, Ullmann / Döhnel Andr., Albrecht (54.), Bohs (62.), Saygili (74.)
VfB Moschendorf: Orlov, Flügerl, Soghomonyan, Seibel, Schäfer, Eberdt, Gneidin, Monsch Vik., Junger, Buder, Weinbender / Zebisch, Ritter, Camera, Müller (46.), Gebhardt (60.)
Tore: 1:0 Adolph (26.), 2:0 Köllner (34.), 3:0 Gündüz (48.), 3:1 Junger (66.), 4:1 Gündüz (84.)
Gelbe Karten: Franz (70.) / Monsch Vik. (77.), Buder (82.), Seibel (83.)
Zuschauer: 50 | Schiedsrichter: Daniel Schreiner (1. FC Waldstein)

Mit einer sehr tief stehenden Formation versuchte die Moschendorfer Mannschaft, den Gastgebern das Leben schwer zu machen. Dessen ungeachtet zeigte Faßmannsreuth einen konzentrierten und geduldigen Spielaufbau, der durch einen Doppelschlag innerhalb von acht Minuten belohnt wurde. Mit dem dritten Treffer kurz nach Wiederanpfiff schien die Entscheidung gefallen zu sein. Doch wie aus dem Nichts erzielten die Gäste mit ihrer ersten Chance den Anschlusstreffer. Der Tabellenführer zeigte sich davon aber unbeeindruckt und feierte dem entsprechend einen hochverdienten Sieg.

FC Wiesla Hof II – SV Faßmannsreuth 0:4 (0:1)

FC Wiesla Hof 2: Weiler, Felsen, Wunsch Lu., Rudorf, Hofmann, Hühne, Marko, Sperlich, Schaller, Reuther, Perl / Weng, Stöhr (46.), Bense (64.), Herzing (78.)
SpVgg Faßmannsreuth: Merz, Fuchs, Albrecht, Gündüz, Winterling, Franz, Bohs, Köllner, Adolph, Hornfischer, Ullmann / Jehnes (64.), Döhnel Andr. (78.), Saygili (46.)
Tore: 0:1 Eigentor (11.), 0:2 Ullmann (69.), 0:3 Winterling (78.), 0:4 Saygili (81.)
Zuschauer: 40 | Schiedsrichter: Rainer Weiß (SF Kondrau)