SV Faßmannsreuth II – FSV Unterkotzau II 1:1 (0:1)

SpVgg Faßmannsreuth 2: Krieglstein, Kühnel, Grieshammer, Rogler D., Lottes, Klement, Gündüz, Kempf, Schnabel J., Rogler F., Benkert, Tuma (1.), Rietzsch (1.), Ünal (1.)
FSV Unterkotzau 2: Kestel, Olejniczak, Wunderlich D., Stelmack, Wellhöfer, Schurrer I., Frank, Ratzeburg, Fliege, Däumer, Maier U., Müller (1.), Lucas (1.), Höllerich (1.)
Tore: 0:1 Wunderlich D. (33.), 1:1 Schnabel J. (75.)
Gelbe Karten: Kempf (78.) / Wunderlich D. (25.), Ratzeburg (34.), Olejniczak (75.) | Gelb-rote Karten: – / Olejniczak (85.)
Besondere Vorkommnisse: Kestel (FSV) hält Foulelfmeter (25.)
Zuschauer: 60 | Schiedsrichter: Udo Eimert (TuS Förbau )

Die Heimelf dominierte die Partie, ließ oftmals aber den letzten Zug zum Tor vermissen. Die sich trotzdem ergebenden Möglichkeiten wurden fahrlässig vergeben. Selbst ein Foulelfmeter brachte nicht den erhofften Erfolg. Es kam, wie so oft in solch einer Konstellation: Nach einer Fehlerkette nutzten die Gäste ihre bis dato einzige Chance zur Führung. An der Überlegenheit der Gastgeber änderte dies nichts. Weiterhin vergab man allerdings auch hochkarätige Chancen, ehe sich Schnabel ein Herz fasste, von der Strafraumgrenze abzog und für den hochverdienten Ausgleich sorgte. Faßmannsreuth wollte sich mit dem Punkt jedoch keinesfalls zufrieden geben und versuchte alles, um den Siegtreffer zu erzwingen. Unterkotzau stemmte sich mit viel Kampf dagegen und wurde letztendlich mit einem Punkt belohnt.

SV Faßmannreuth – SpVgg Oberkotzau II 5:1 (3:0)

SpVgg Faßmannsreuth: Schmidt V., Jehnes, Fuchs, Pelz, Rogler D., Albrecht, Gündüz, Winterling, Adolph, Hornfischer, Ullmann / Krieglstein, Kempf, Köllner (62.), Döhnel Andr. (79.), Saygili (72.)
SpVgg Oberkotzau 2: Krauß, Rausch, Ehrhardt, Buechel, Fröhlich C., Reichel, Kuttler To., Ott, Geissler, Bischofsberger, Dörre / Mohammadi, Zapf D., Strobel, Hofmann (58.), Augenstein (79.), Zeitler (58.)
Tore: 1:0 Adolph (6.), 2:0 Albrecht (41.), 3:0 Gündüz (42.), 4:0 Adolph (55.), 5:0 Saygili (74.), 5:1 Zeitler (87.)
Zuschauer: 80 | Schiedsrichter: Sebastian Weber (FC Frankenwald)

Die Heimelf übernahm ab der ersten Spielminute das Kommando und setzte die Gäste unter Druck. Oberkotzau versuchte sich mit Kontern zu befreien, diese liefen allerdings häufig ins Leere. Das Führungstor resultierte aus einer feinen Einzelleistung von Adolph. Faßmannsreuth verwaltete gekonnt, setzte die Gäste weiterhin unter Druck und erhöhte so auf einen ungefährdeten Endstand. Aus der homogenen Heimelf ragte Antreiber Winterling und die beiden Youngster Jehnes und Torhüter Schmidt heraus.

ATSV Münchberg-Schlegel II – SV Faßmannsreuth III 4:1 (3:0)

ATSV Münchberg-Schlegel 2: Shekani, Messerschmidt, Sinnig, Altuntas U., Frank, Altuntas N., Kosmehl, Wirth Philipp., Schneeberger, Skrobar Ad., Kiylioglu / Jodl (55.), Peetz (55.), Berger (46.)
SpVgg Faßmannsreuth 3: Grieshammer, Seifert Mi., Bielert, Rossmeisl, Riedel, Danc, Özbakir K., Löhrmann, Rietzsch, Klement, Ünal / Veit (64.), Rödel H. (64.), Woelfel (64.)
Tore: 1:0 Schneeberger (8.), 2:0 Schneeberger (32.), 3:0 Altuntas U. (42.), 3:1 Özbakir K. (60.), 4:1 Frank (90.)
Gelbe Karten: – / Löhrmann (28.)
Zuschauer: 30 | Schiedsrichter: Gunter Ernst (FC Saaletal Berg )

SV Faßmannsreuth – BSC Tauperlitz 3:1 (1:0)

SpVgg Faßmannsreuth: Schmidt V., Fuchs, Jehnes, Bohs, Sörgel, Albrecht, Gündüz, Adolph, Winterling, Ullmann, Hornfischer / Pelz (76.), Rogler D. (86.), Saygili (83.), Krieglstein, Döhnel Andr.
BSC Tauperlitz: Heidler, Hacker, Forndran M., Höll M., Busch, Rauh, Paschos, Cucek, Küffner, Micklisch, Friedrich / Komm (79.), Müller (34.), Morgeneier (69.)
Tore: 1:0 Gündüz Kadir (10.), 2:0 Hornfischer Kevin (64.), 3:0 Hornfischer Kevin (76.), 3:1 Rauh Ricardo (82.)
Gelbe Karten: Winterling (67.), Fuchs (72.), Bohs (84.) / Müller (57.), Küffner (60.), Forndran M. (89.), Morgeneier (90.+1)
Zuschauer: 150 | Schiedsrichter: Martin Strobel (FC Wüstenselbitz)

Von Beginn an entwickelte sich ein Spitzenspiel, das seinen Namen alle Ehre machte. Die Hausherren begannen konzentriert und traten zweikampfstark und ballsicher auf. Tauperlitz hielt dagegen, hatte aber des Öfteren seine Mühe, den Spielfluß der Heimelf entscheidend zu stören. So war die 1:0-Führung zur Halbzeit durch eine feine Einzelleistung von Gündüz völlig verdient. In der zweiten Halbzeit verlagerte sich das Spielgeschehen überwiegend ins Mittelfeld. Dennoch ergaben sich auf beiden Seiten Torchancen, welche aber nur von den Hausherren in Tore umgemünzt wurden. So war es Hornfischer vorbehalten, seine Mannschaft mit zwei sehenswerten Treffern 3:0 in Führung zu bringen. Der Anschluss der Gäste fiel zu spät, um dem Spiel noch eine entscheidende Wende zu geben. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung ging der Sieg der Faßmannsreuther, welcher die Herbstmeisterschaft bedeutet, völlig in Ordnung.

SV Faßmannsreuth II – BSC Tauperlitz II 2:0 (0:0)

SpVgg Faßmannsreuth 2: Krieglstein, Rödel F., Kühnel, Grieshammer, Rogler D., Özbakir K., Gündüz, Rogler F., Seifert Mi., Akcer, Benkert / Tuma, Gutierrez (25.), Puschert (46.)
BSC Tauperlitz 2: Munkelt, Matussek, Glowienka, Botschan, Kemnitzer, Wahlers, Groh Dan., Frank, Schaffeld, Ultsch, Litzius, Geier (46.), Midilli Berkay. (31.)
Tore: 1:0 Rogler D. (75.), 2:0 Grieshammer (85.)
Gelbe Karten: Özbakir K. (55.) / Matussek (32.), Midilli Berkay. (55.)
Zuschauer: 45 | Schiedsrichter: Nedzad Sujak (VfB Helmbrechts 98 e.V.)

SV Faßmannsreuth III – FC Konradsreuth 1:2 (1:0)

SpVgg Faßmannsreuth 3: Lorenz, Thiede, Rossmeisl, Eren, Danc, Löhrmann, Kühnel, Ametoglou Giousouf., Ünal, Mack, Puschert / Gündüz, Rödel H. (90.+1), Rödel F. (72.)
FC Konradsreuth: Leupold, Ziat, Wagner C., Sadic, Hilpert, Hegewald, Voigt, Abbassi, Hannemann, Müller F., Graf Da. / Ott, Meisel, Müller M. (80.), Schneider (90.+2), Müller J. (46.)
Tore: 1:0 Puschert (19.), 1:1 Müller F. (77.), 1:2 Voigt (89.)
Gelbe Karten: Danc (33.), Thiede (40.), Ametoglou Giousouf. (71.) / Hegewald (23.), Hilpert (64.) | Rote Karten: Thiede (76.) / -
Zuschauer: 57 | Schiedsrichter: Thomas Fuchsstadt (1. FFC Hof)

FC Türk Hof – SV Faßmannsreuth 1:1 (0:0)

FC Türk Hof: Bayramoglu, Mbayed, Özciftci, Ödemis, Tat, Hopf, Ekici, Ceylan, Karapinar Sel., Bilgin, Karapinar / Konak E., Yildiz (55.), Demirhan (55.), Mehderoglu (72.)
SpVgg Faßmannsreuth: Krieglstein, Jehnes, Pelz, Fuchs, Bohs, Gündüz, Köllner, Winterling, Ullmann, Adolph, Hornfischer / Lorenz, Albrecht (13.), Döhnel Andr. (63.), Saygili (85.)
Tore: 0:1 Fuchs (72.), 1:1 Özciftci (90.)
Gelbe Karten: – / Albrecht (65.), Gündüz (90.)
Zuschauer: 30 | Schiedsrichter: Burak Kilinc (VfB Hof/Moschendorf)

FC Türk Hof II – SV Faßmannsreuth II 4:2 (1:1)

FC Türk Hof 2: Konak E., Konak K., Bilen, Kelekci, Kacar, Karadag, Özten T., Eler, Tunckanat M., Tavukcu Hak., Özten F. I. / Aslan, Obeid (54.), Salbacak (78.), Obaid (85.)
SpVgg Faßmannsreuth 2: Lorenz, Özbakir K., Tuma, Rogler D., Rogler F., Gutierrez, Schnabel J., Kempf, Gündüz, Seifert Mi., Benkert / Grieshammer (32.), Lottes (69.), Seifert (62.)
Tore: 0:1 Schnabel J. (24.), 1:1 Özten F. I. (28.), 2:1 Obeid (54.), 3:1 Özten T. (62.), 3:2 Benkert (69.), 4:2 Tunckanat M. (75.)
Gelbe Karten: Özten F. I. (31.) / Seifert Mi. (75.)
Zuschauer: 20 | Schiedsrichter: Berndt Unglaub (TuS Förbau)

1. FC Martinsreuth II – SV Faßmannsreuth III Abbruch (8:0)

1. FC Martinsreuth 2: Seifert, Barthold, Ackermann J., Großmann, Beyer, Müller, Rauh, Kolb Mi., Hoffmann J., Leupold, Haidvogl / Emtmann M., Kroll, Voigt B.
SpVgg Faßmannsreuth 3: Mack, Bielert, Eren, Ünal, Rietzsch, Löhrmann, Ametoglou Giousouf., Grunert, Döbereiner
Tore: 1:0 Hoffmann J. (5.), 2:0 Haidvogl (8.), 3:0 Hoffmann J. (17.), 4:0 Kolb Mi. (20.), 5:0 Großmann (21.), 6:0 Haidvogl (25.), 7:0 Leupold (27.), 8:0 Großmann (37.)
Zuschauer: 25 | Schiedsrichter: Udo Fritzsch (1. FC Trogen 1932 e.V.)

SV Faßmannsreuth – ATS Hof /West II 5:0 (0:0)

SpVgg Faßmannsreuth: Schmidt V., Fuchs, Bohs, Albrecht, Gündüz, Winterling, Köllner, Saygili, Adolph, Hornfischer, Ullmann / Lorenz, Jehnes (65.), Pelz (46.), Döhnel Andr. (72.)
ATS Hof/West 2: van Bruck, Steglich, Liefke Dany., Knaus, Sarman, Olischer, Tulgar Tü., Shala, Onuoha Emmanuel ., Kulak, Khalife Ali. / Roider, Akdag T., Kroener (66.)
Tore: 1:0 Adolph (50.), 2:0 Adolph (59.), 3:0 Döhnel Andr. (72.), 4:0 Adolph (76.), 5:0 Döhnel Andr. (80.)
Gelbe Karten: – / Kulak (44.)
Zuschauer: 60 | Schiedsrichter: Rolf Gossrau (TSG Schlegelhof)

Die Hausherren begannen konzentriert und setzten die Gäste unter Druck ohne sich jedoch zwingende Torchancen zu erarbeiten. Mit zunehmender Spieldauer kamen die Gäste besser in die Partie und hatten auch die besseren Chancen, die aber vom jungen Torhüter Schmidt mit Glanzparaden vereitelt wurden. In der 2. Halbzeit besann sich die Heimmannschaft auf ihre spielerischen Qualitäten und ließ den Gegner nicht mehr zum Zug kommen. Winterling als Antreiber und ein gut aufgelegter Adolph, dreimaliger Torschütze, waren die Garanten für den verdienten Sieg.