SpVgg Faßmannsreuth – VfB Wölbattendorf 3:0 (3:0)

Tore: 1:0 (1.) Adolph Christian, 2:0 (12.) Rogler Fabian, 3:0 (41.) Gündüz Kadir

Zuschauer: 94

Die Hausherren fingen furios an und gingen bereits in der 1. Minute durch eine feine Einzelleistung von Adolph in Führung. Durch diesen Blitzstart beflügelt spielte Faßmannsreuth befreit auf und ließ Ball und Gegner nach Belieben laufen. So war es auch verdient, dass man auf Grund einer kämpferischen Leistung mit einer beruhigten 3:0-Führung in die Pause ging.

In der zweiten Halbzeit kamen die Gäste besser ins Spiel und gestalteten die Partie zeitweise offen. Dennoch stand Faßmannsreuth gut und ließ kein Gegentor zu. Dadurch boten sich den Gastgebern gute Kontermöglichkeiten und bei besserer Chancenauswertung hätte man gut und gerne das Ergebnis noch höher gestalten können.

Der Heimsieg einer homogenen Heimelf und somit die ersten Kreisligapunkte für Faßmannsreuth waren völlig verdient und ungefährdet.

TuS Töpen – SpVgg Faßmannsreuth II 3:0 (1:0)

TuS Töpen: Huß, Pereira, Thiem, Haase, Brendel, Lautenschläger, Goller, Richter, Bär, Scholz, Spörl / Tonndorf, Mergner, Beyer E., Sörgel (65.)

SpVgg Faßmannsreuth 2: Schmidt V., Thiede, Kühnel, Rödel F., Zarkadas, Seifert, Rogler F., Gündüz, Schnabel J., Akcer, Benkert / Döbereiner, Lottes (63.), Ünal (30.), Klement (46.)

Tore: 1:0 Scholz (43., Brendel), 2:0 Brendel (52., Haase), 3:0 Brendel (75., Haase)

Gelbe Karten: Scholz – Meckern (88.) / –

Zuschauer: 90 | Schiedsrichter: Dieter Sagolla (SV Leutendorf)

SpVgg Faßmannsreuth – (SG) Enchenreuth/Presseck 0:5 (0:4)

SpVgg Faßmannsreuth: Krieglstein, Akcer, Schnabel J., Jehnes, Rogler D., Fraaß Patrick., Kempf, Winterling, Köllner, Adolph, Benkert / Lorenz, Rogler, Bohs, Mack (27.), Seifert Mi. (46.), Seifert (63.)

(SG) Enchenreuth/Presseck: Schuster, Knörnschild, Riediger, Kopatsch M., Solle, Novotny, Kopatsch R., Burger, Tezky, Engelhardt M., Pekdas Niyaz., Hillebrand (46.), Foltys Frank. (71.), Ölschlegel M. (71.)

Tore: 0:1 Burger (19.), 0:2 Burger (26.), 0:3 Solle (30.), 0:4 Solle (44.), 0:5 Burger (51.)

Gelbe Karten: Adolph (63.) / Engelhardt M. (65.)

Zuschauer: 100 | Schiedsrichter: Benjamin Prudlo

Die Gäste nahmen von Anfang an das Heft in die Hand und ließen Ball und die stark ersatzgeschwächten Hausherren nach Belieben laufen und führten bereits zur Halbzeit durch individuelle Fehler der Heimelf mit 4:0.
Auch in der zweiten Hälfte bot sich den Zuschauern das selbe Bild. Obwohl die Heimelf durch Entlastungsangriffe auch Chancen hatte, war es dennoch ein Spiel auf ein Tor und letztendlich gewannen die Gäste verdient.

SpVgg Faßmannsreuth – BSC Tauperlitz 1:2 (1:2)

SpVgg Faßmannsreuth: Krieglstein, Hartmann, Jehnes, Pelz, Rogler D., Fraaß Patrick., Gündüz, Winterling, Bohs, Köllner, Adolph / Bick, Kempf, Lorenz (31.), Mack (86.)

BSC Tauperlitz: Heidler, Klein Christian, Komm, Busch, Paschos, Pößnecker, Küffner, Micklisch, Glück, Friedrich, Rauh / Forndran M., Dittmar, Groh Dan. (30.), Kemnitzer (24.)

Tore: 0:1 Pößnecker (15.), 0:2 Micklisch, Foulelfmeter (22., Glück), 1:2 Köllner (32., Adolph)

Gelbe Karten: Adolph – Foulspiel (45.), Gündüz – Foulspiel (90.+2) / Glück – Foulspiel (60.), Busch – Foulspiel (65.), Friedrich – Meckern (83.), Klein Christian. – Unsportlichkeit (83.), Pößnecker – Foulspiel (86.)

Zuschauer: 75 | Schiedsrichter: Sebastian Küffner (1.FC Nagel)

Die Gäste begannen bissig und erkämpften sich Spielanteile, welche durch einen abgefälschten Fernschuß und einem Foulelfmeter zur 2:0-Führung reichten. Danach besann sich die Heimelf und kämpfte sich durch einen schönen Kopfballtreffer von Köllner auf 1:2 heran.
Nach dem Seitenwechsel kamen die Hausherren besser ins Spiel und gestalteten die
Partie offen, da Tauperlitz dem hohen Tempo der ersten Halbzeit Tribut zollte und nur noch sporadische Angriffe startete. Trotz starker kämpferischer zweiten Halbzeit war den Hausherren der verdiente Ausgleich nicht vergönnt.

SpVgg Faßmannsreuth – 1. FC Höllental 0:2 (0:1)

SpVgg Faßmannsreuth: Krieglstein, Hartmann, Jehnes, Rogler D., Fraaß Patrick., Gündüz, Kempf, Winterling, Bohs, Köllner, Adolph / Mack, Seifert Mi., Schmidt V.

1. FC Höllental: Lindner T., Jäger, Klasen, Heinrich M., Albig, Rimagmos, Oks A., Rank D., Hofmann, Oks D., Oelschlegel / Oks W. I., Marko, Corredera (46.), Schmidt M. (90.+1), Müller (65.)

Tore: 0:1 Rimagmos (44.), 0:2 Müller (84., Oks D.)

Gelbe Karten: Gündüz (75.) / Rimagmos (68.), Corredera (75.), Oelschlegel – Zeitspiel (82.), Lindner T. – Zeitspiel (90.+1)

Zuschauer: 90 | Schiedsrichter: Andreas Wagner (TV Selb-Plößberg)

Die Hausherren begannen konzentriert und spielbestimmend. So erarbeitete man sich Torchancen, die jedoch nicht genutzt wurden. Mitte der ersten Hälfte kamen die Gäste besser ins Spiel und gingen kurz vor dem Pausenpfiff durch ein Abstaubertor völlig überraschend in Führung.
Dieses Überraschungstor gab den Gästen in der zweiten Halbzeit die nötige Sicherheit, ihr Spiel konzentrierter anzugehen. So sehr sich die Hausherren auch bemühten, der Ausgleich wollte nicht fallen. Als man gegen Ende des Spiels alles auf eine Karte setzte, wurde man noch mit dem 0:2 bestraft. Alles in allem ein mäßiges Kreisligaspiel, das eigentlich keinen Sieger verdient hatte.

Umbau der bestehenden Flutlichtanlage

PDF-Datei

Faßmannsreuth III – Martinsreuth II 0:3 (0:1)

SpVgg Faßmannsreuth 3: Lorenz, Schmidt V., Grieshammer, Bielert, Riedel, Veit, Eren, Kühnel, Klement, Döbereiner, Üna / Kempf (21.), Lottes (40.)

1. FC Martinsreuth 2: Seifert, Voigt B., Rauh, Kolb Ma., Tusche, Hildebrand, Kroll, Großmann, Ploss, Hoffmann J., Haidvogl / Reichel, Emtmann M. (61.), Forst (71.)

Tore: 0:1 Haidvogl (21., Kroll), 0:2 Hildebrand (46., Haidvogl), 0:3 Haidvogl (47., Kroll)

Gelbe Karten: Kempf (67.), Grieshammer (85.) / –

Zuschauer: 40 | Schiedsrichter: Kadir Konak (FC Türk Hof u. Umgebung)

SpVgg Faßmannsreuth II – FC Türk Hof II 2:0 (0:0)

SpVgg Faßmannsreuth 2: Merz, Bick, Zarkadas, Grieshammer, Thiede, Seifert, Rogler F., Gutierrez, Schnabel J., Mack, Benkert, Döhnel Andr. (73.), Kühnel (35.), Jehnes (83.)

FC Türk Hof 2: Gürsoy, Tavukcu Hak., Bilen, Tat, Kacar, Bablli, Karadag, Eler, Bayraktar, Özten T., Tunckanat M., Yücel (75.), Hopf (30.)

Tore: 1:0 Eigentor (88.), 2:0 Döhnel Andr. (90.)

Gelbe Karten: Zarkadas (65.), Benkert (67.) / Kacar (36.), Bilen (67.)

Zuschauer: 100 | Schiedsrichter: Udo Eimert (TuS Förbau )

SpVgg Faßmannsreuth – FC Türk Hof 4:0 (2:0)

SpVgg Faßmannsreuth: Krieglstein, Mbakop, Fuchs, Jehnes, Rogler D., Gündüz, Winterling, Bohs, Köllner, Adolph, Ullmann / Merz, Bick (63.), Döhnel Andr. (10.), Benkert (72.)

FC Türk Hof: Bayramoglu, Kaya Sinan., Duran, Mbayed, Tavukcu Hak., Mehderoglu, Ekici, Özciftci, Karapinar Sel., Bilgin, Karapinar / Bablli, Obaid, Gürsoy (60.), Hopf (46.), Ceylan (17.)

Tore: 1:0 Köllner (1., Winterling), 2:0 Adolph (11., Ullmann), 3:0 Ullmann, Foulelfmeter (90., Winterling), 4:0 Benkert (90., Winterling)

Gelbe Karten: – / Ceylan (54.), Tavukcu Hak. (60.), Mehderoglu (74.)

Zuschauer: 80 | Schiedsrichter: Jochen Schuberth (1. FC Stammbach)

Faßmannsreuth begann konzentriert und profitierte vom frühen Führungstor. In der Folge boten sich weitere Möglichkeiten für die Heimelf. Der Abschluß wurde aber teils leichtfertig vergeben oder vom guten Gästekeeper entschärft. Der FC Türk Hof blieb durch Konter gefährlich. Mitte der 1. Halbzeit erhöhten die Gastgeber auf 2:0. In der 2. Halbzeit bot sich den Zuschauern ein ähnliches Bild: Der gute Gästekeeper entschärfte Angriff für Angriff der Faßmannsreuther. Die Heimelf erhöhte durch einen Foulelfmeter auf 3:0 und gegen Ende der Partie war es Christian Benkert vorenthalten durch einen Kopfballtreffer den verdienten 4:0-Endstand herzustellen.

(SG) Gefrees 2/Streitau II – SpVgg Faßmannsreuth III 5:0 (2:0)

(SG) Gefrees 2/Streitau 2: Richter, Fick R., Gärtner, Sheffield, Krauß, Bachan, Seiferth, Kreuzer, Haupt M., Kießling, Kolb / Reich, Hager (46.), Stacey (71.), Gärtner A. (35.)

SpVgg Faßmannsreuth 3: Zill, Rödel F., Thiede, Özbakir K., Veit, Kühnel, Klement, Döhnel Andr., Ünal, Löhrmann, Rietsch F. / Gutierrez, Döbereiner

Tore: 1:0 Bachan (3.), 2:0 Bachan (17.), 3:0 Kolb (54.), 4:0 Kolb (66.), 5:0 Stacey (71.)

Zuschauer: 30 | Schiedsrichter: Volker Ochs (ASV Stockenroth)